08.08.2017, 15:49 Uhr | Heinz Janßen
Offizieller Wahlkampfauftakt in Löningen für die Bundestagswahl
Bürgermeister Marcus Willen: "Angeblich so konservative CDU der Region hat mit Kandidatin Silvia Breher Zeichen bis nach Berlin gesetzt"
Richtig stolz zeigte sich am Sonntagmittag in Löningen, anlässlich der offiziellen Eröffnung des Bundestagswahlkampfes, Bürgermeister Marcus Willen, über die Kandidatur von Silvia Breher aus Löningen für den Deutschen Bundestag. Das aber nicht nur, weil Silvia Breher Löningerin sei und über Kompetenz. Charme und eine überaus gute Vernetzung in beiden Landkeisen des Wahlkreises Cloppenburg-Vechta verfüge, so Willen.
"Festzustellen ist aber auch, dass die überwiegend männliche Mitgliederschaft einer ach so konservativen Partei in einer ländlichen Region die einzige weibliche Bewerberin von insgesamt vier geeigneten Bewerbern mit einem Votum ausstattet und sie aufstellt, dass in punkto Eindeudigkeit keine Wünsche offen lässt. Es hätte schon fast im ersten Wahlgang gereicht".
 

Marvin Backhaus
Löningen - Bekanntlich hatten Silvia Breher bei der geheimen Urwahl durch über 1.900 CDU-Mitglieder zur Kandidatin nicht einmal 40 Stimmen im ersten Wahlgang gefehlt, um den direkten Durchmarsch zu machen.
Aus der anwaltlichen Tätigkeit  - sowohl der Bürgermeiser, als auch die Kandidatin sind Anwälte -  bestätigte Marcus Willen, dass sich Silvia Breher schnell in Sachverhalte einarbeiten und sie bewerten könne, um ihre sich daraus ergebende Position  dann auch mit dem gebotenen Nachdruck erfolgreich zu vertreten.
 
"Freuen wir uns auf eine sehr gute Vertretung unseres Wahlkreises in Berlin. Silvia. viel Glück", so Bürgermeister Marcus Willen am Schluss seiner kurzen Rede.
 
Ebenso überzeugt zeigten sich MdB Franz-Josef Holzenkamp, Vorsitzender der CDU im Kreis Cloppenburg, sowie MdL Dr. Stephan Siemer, sein Kollege aus dem Kreisverband Vechta der CDU.
Beide Redner zeigten sich davon überzeugt, dass die CDU-Mitglieder im Wahlkreis in ihrer großen Urabstimmung, die auch in Berlin und in ganz Deutschland Aufmerksamkeit erregt habe, eine gute Wahl getroffen hätten und deshalb die Region auch künftig im Bundestag hervorragend vertreten werde.
Beide Kreisverbände würden sie massiv unterstützen, was auch durch viele Veranstaltungen in der letzten Zeit, überall im Oldenburger Münsterland, geschehen sei und in unzähligen weiteren Veranstaltungen bis zum Wahltag am 24. September, aber natürlich auch danach, weitergehen werde.
Für Niedersachsen, wo seit dem vergangenen Freitag die aktuelle SPD-Grünen-Koalition ihre Einstimmenmehrheit verloren habe und die Regierung in der letzten Zeit in vielen Bereichen, aber vor allem in der Vergabeaffäre und im Zusammenhang mit dem VW-Skandal, auf Schlingerkurs geraten sei, wünschten sich beide Parteivorsitzende eine schnelle Klärung und möglichst kurzfristig die Neuwahl des Landtags.
 
Silvia Breher dankte für die guten Wünsche der Vorredner und versprach, sich intensiv für die Belange der hiesigen Region und der Bevölkerung im Wahlkreis Cloppenburg-Vechta einzusetzen und sich deshalb in den verbleibenden Wochen bis zur Bundestagswahl weiterhin zu bemühen, in allen Städten und Gemeinden und in möglichst vielen Dörfern im Wahlkreis, persönlich und ganz direkt mit den Bürgerinnen und Bürgern intensiv weiter im Gespräch zu sein, um die Wünsche und Anregungen, aber auch die Sorgen und Nöte und berechtigte Kritik an der Politik,  intensiv aufzunehmen, sich zu merken und alle diese Informationen möglichst sorgsam für ihre weitere politische Arbeit zu berücksichtigen und einzusetzen.
Sie halte nichts von langen Reden und von Versprechungen, deren Einhaltung dann ungewiss seien. Sie wolle intensiv in der Region arbeiten und in Berlin für die Region.
 
Zum Abschluss der Veranstaltung hatten die Besucher die Gelegenheit, die gut 180 an sie verteilten Schlüssel zu einer "Schatzkiste" auszuprobieren, um eine viertägige Reise für zwei Personen nach Berlin zu gewinnen. Glücklicher Gewinner der Reise ist Franz-Josef Kühn.

Zum Bild:
Silvia Breher bedankt sich bei Franz-Josef Holzenkamp (MdB), Bürgermeister Marcus Willen und Dr. Stephan Siemer (MdL) für die Unterstützung und die ermunternden Worte zu Ihrer Kandidatur für den Bundestag  und versprach den rund 200 versammelten Mitbürgerinnen und Mitbürgern und CDU-Vertretern aus dem Oldenburger Münsterland vollen Einsatz für die Region und ihre Bürgerinnen und Bürger in Berlin.
 

CDU Deutschlands CDUPlus Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Angela Merkel bei Facebook
© CDU Stadtverband Lohne  | Startseite | Impressum | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.27 sec. | 73160 Besucher