Uni Angebote für Lohne


Liebe Besucherinnen und Besucher,

im Falle meiner Wahl möchte ich intensive Gespräche mit der Universität Vechta und der Privaten Fachhochschule für Wirtschaft und Technik (FHWT Vechta) über eine zukünftige Zusammenarbeit mit der Stadt Lohne führen.

Ich glaube, dass wir eine realistische Chance haben, berufliche Weiterbildungsangebote und perspektivisch auch eigene Studiengänge in Lohne anbieten zu können. Lohne ist bereits jetzt mit zwei Berufsbildenden Schulen (inkl. Berufsgymnasien) ein Zentrum der beruflichen Bildung im Landkreis Vechta. Gleichzeitig haben viele starke Unternehmen ihren Sitz in Lohne. Gemeinsam mit den Berufsschulen möchte ich einen Weg entwickeln, Fachkräfte und vielleicht sogar Ingenieure in Lohne aus- und weiterbilden zu können. Die Uni Vechta und die FHWT sind hierfür hervorragend geeignete Partner.

Die Präsidentin der Hochschule Vechta, Frau Prof. Dr. Assenmacher, hat mir gegenüber bereits ihre Bereitschaft zu einer verstärkten Zusammenarbeit mit der Stadt Lohne erklärt. Hierzu möchte ich so schnell wie möglich weitere konkrete Gespräche führen, um erste Anknüpfungspunkte für eine dauerhafte Zusammenarbeit schaffen zu können.

Ich denke, dass die räumliche Nähe zu Vechta und die schnelle Erreichbarkeit mit der Nordwest-Bahn ebenfalls gute Voraussetzungen für eine Kooperation sind.

Falls es uns gelingen kann, jungen Menschen auch in Lohne attraktive Studien- und/oder Weiterbildungsangebote zu unterbreiten, wird dies auch zu einer Belebung der ganzen Stadt führen. Auch in Vechta ist zu beobachten, wie die jungen Studenten in den letzten Jahren das Stadtbild mehr und mehr geprägt haben.

Gleiches kann ich mir auch für Lohne gut vorstellen!

Und auch, wenn nicht alles sofort „auf Anhieb“ funktionieren sollte, einen Versuch ist es meiner Ansicht nach auf jeden Fall wert!

Ihr

Tobias Gerdesmeyer


Inhaltsverzeichnis
Nach oben